Erik Pietschmann
Germany Hardheim 

Normale Geburt ohne Komplikationen-mit 13 Monaten frei gelaufen- mit 16 Monaten Masern mit Gehirnentzöndung (Viren-Enzephalitis) nach dem Abklingen der Masern hatte Erik Angstgefühle und keine Kraft mehr zum Gehen. Wir haben Erik direkt anschließend an die Krankheit beim Hausarzt ( auch während der Krankheit), Fachärzten und verschiedenen Uni-Kliniken vorgestellt. Man hat uns als Ängstliche Eltern bezeichnet und nach Hause geschickt. Sehr positiv war Prof. Dr. Matthias aus der Klinik in Münster, den unseren Sohn 1975 erfolgreich operiert hat und uns beratend zur Seite stand.

Durch Freunde erhielten wir den Zeitungsbericht über die Klinik in Truskavetz und sind im März 2004 das 1.Mai hingefahren. Die Behandlung, die Gymnastik und der Umgang mit den Patienten hat uns positiv überrascht. Bekanntlich sind die ersten Schritte sehr schwer. Heute am 16.09.2004 ist die Muskulatur lockerer und er fühlt sich beim Gehen mit den Krücken sicherer. Wir haben Hoffnung, werden kämpfen und gemeinsam mit Prof. Dr.med. V. Kozijavkin und seine Team, vielleicht erst in Jahren, unser Ziel erreichen
25-08-2004
back
   If you want leave comments here, please log in or register first