Internationale Rehabilitationsklinik Internationale Rehabilitationsklinik


Pomiretzka Str. 37, 82200
Truskawetz, Ukraine
+38 (03247) 65200
EnglishGermanUkrainianRussianPolishEspañolFrançaisRomanianArabian
REHABEHANDLUNG VON KINDERN UND JUGENDLICHER MIT INFANTILER CEREBRALPARESE (ICP)
NachrichtenKlinikBehandlungFür PatientenWissenschaftPublikationenUber ICPGästebuch
Anmeldung zum Webseite
Contacts
Links
Site Map






Konferenz in Oslo

     Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation
Wir befolgen den HONcode fur medizinische Websites:
Hier uberprufen!.

Updated: 08.06.2010


Konferenz in Oslo



Die Konferenz "Strategische Behandlungsmethoden der Zerebralparesen" wurde am 22. Januar 2009 in Oslo abgehalten. Die Zusammenkünften fanden in Rikshospitalet – einem der größten Therapie- und Forschungszentren Norwegens statt.

An der Konferenz nahmen viele Fachärzte, Rehabilitologen, Psychologen, Vertreter der Öffentlichkeit aber auch die Elten von Betroffenen teil, die Letzten erschienen besonders für die fortschrittlichen und effektiven Methoden der wiederherstellenden Behandlung, der medizinischen und sozialen Hilfe den ICP-Patienten auf einem hohen Niveau interessiert. Das Hauptziel der Konferenz war es, über die neuen und perspektivischen Herangehen an die Rehabilitation von Infantilen Zerebralparesen zu informieren. In der Folge dieses Vorhabens haben Organisatoren der Konferenz Prof. Volodymyr Kozyavkin aus der Ukraine zur Präsentation des Systems der intensiven neurophysiologischen Rehabilitation und Mr. Mathew Newell vom «Family Hope Center» (USA) zum Erfahrungstausch eingeladen.

Die feierliche Eröffnung der Konferenz begann mit einer Rede von Herr Oleksandr Hlibovych Tsvietkov, dem außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Ukraine im Königreich Norwegen, welcher die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und Norwegen auf dem Gebiet Medizin betonte. Herr Botschafter stellte fest, dass die neue ukrainische Methode der wiederherstellenden Behandlung, die jetzt bei der Konferenz präsentiert wird, eine gute Visitenkarte für die Ukraine in Europa sei.

Der erste wissenschaftliche Vortrag an der Konferenz war die Präsentation vom Prof. Karl Reichelt aus dem Zentrum Rikshospitalet über den Einfluss von Nahrungsbesonderheiten auf den Verlauf der neurologischen Erkrankungen.


Ein lebhaftes Interesse des Publikums fand die Präsentation des Systems der intensiven neurophysiologischen Rehabilitation durch die Gäste aus der Ukraine – Prof. Volodymyr Kozyavkin und Dr. med. Oleh Kachmar. Mit einem interessant und bilderreich gestalteten Vortrag wurden die Entwicklung der Behandlungsmethode, ihre Hauptbestandteile sowie Erfolge berichtet, die Hauptrichtungen der wissenschaftlichen Forschung durch die Mitglieder des Teams der Internationalen Rehabilitationsklinik wurden vorgestellt. Während der Präsentation fand eine Fernsehbrücke zwischen der Klinik in Truskavets und Oslo statt, wobei sich die Konferenzteilnehmer mit den Patienten an der Klinik live unterhalten konnten.

Mr. Mathew Newell, Direktor des «Family Hope Center» in Pennsylvania, USA teilte seine Ansichten über die Behandlung von betroffenen Patienten mit. In einem gesamten Vortrag mit seiner Frau Karol präsentierte er die Erfolge des amerikanischen Zentrums, Methoden zur Diagnose und Dokumentierung des Patientenzustandes.

Über die neuesten Daten zu den Stammzellen in Verbindung mit medizinischen Anwendungen informierte Prof. Joel Glover, Leiter des norwegischen Zentrums für Stammzellenforschung. In seinem Vortrag akzentuierte er die Tatsache, dass es gegenwärtig keine wissenschaftlich begründeten Aussichten auf Verwendung von Stammzellen bei der Behandlung von Infantiler Zerebralparese noch gibt.

Der zweite Teil der Konferenz schloss eine Diskussion über die Wege der Verbesserung von dem existierenden System der medizinischen Hilfe für Kinder mit Behinderungen in Norwegen ein. Dabei nahmen die Eltern der Kinderpatienten, Vertreter der Öffentlichkeit und die anwesenden Mitglieder des norwegischen Parlaments aktiv teil. Während der privaten Diskussionen wurden Perspektiven zur Entwicklung in Norwegen einer Reha-Klinik mit Anwendung von intensiven Systeme der Neurologischen Rehabilitation besprochen.

Zum Abschluss der Konferenz hat Herr Olav Jordal eine neue Zeitschrift «Zerebralparese im Spiegel» zur Veröffentlichung von den Konferenzmaterialien präsentiert.

In einem zusammenfassenden Schlusswort wies der Vorsitzende der Konferenz Herr Frank Hoover, Neurobiologe und Direktor von «TipoGen», das Forschungslabor zur Entwicklung der Biomarker für das Gebiet Neuropathologie, auf die internationale Bedeutung der Zusammenarbeit zur Verbesserung der Hilfe für die Kinder mit Behinderungen hin.


Das Programm der Konferenz: www.usitor.com
© 2004-. Internationale Rehabilitationsklinik. Privacy Policy © 2004-. WebMaisternia - TYPO3 CMS implementation & professional web development