Internationale Rehabilitationsklinik Internationale Rehabilitationsklinik


Pomiretzka Str. 37, 82200
Truskawetz, Ukraine
+38 (03247) 65200
EnglishGermanUkrainianRussianPolishEspañolFrançaisRomanianArabian
REHABEHANDLUNG VON KINDERN UND JUGENDLICHER MIT INFANTILER CEREBRALPARESE (ICP)
NachrichtenKlinikBehandlungFür PatientenWissenschaftPublikationenUber ICPGästebuch
Anmeldung zum Webseite
Contacts
Links
Site Map






Anzeigen und Gegenanzeigen

     Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation
Wir befolgen den HONcode fur medizinische Websites:
Hier uberprufen!.

Updated: 20.11.2018


Für welche Patienten eignet sich die Behandlung?


Patienten mit infantiler Cerebralparese: Spastische, dystone, ataktische Form der Hemiparese, Diparese, Tetraparese
Posttraumatische Patienten: Nach Unfall (Polytrauma), Schlaganfall, jeweils mindestens 6 Monate nach dem Ereignis

Patienten mit Wirbelsäulenbeschwerden:
1. Osteochondrose
2. Zervikalgie
3. Thorakalgie
4. Lumbalgie
5. Schulter-Arm-Syndrom
6. Epicondylitis
7. Visceropathien, d.h. Beeinträchtigungen des vegetativen Nervensystems, z.B. funktionelle Herz- bzw. Atmungsbeschwerden
8. Kopfschmerz und Migräne
9. Asthma bronchiale
10. Arthrosen


Für welche Patienten eignet sich die Behandlung nicht?


1. Angeborene Anomalie der Wirbelsäule und des Zentralnervensystems wie z.B. Spina bifida (offener Rücken)
2. Posttraumatische Patienten in der akuten Phase (erste 6 Monate)
3. Spondylolisthese (Gleitwirbel)
4. Ausgeprägte Osteoporose der Wirbelsäule
5. Akute Entzündungen und Infektionskrankheiten des Zentralnervensystems und Folgeerscheinungen
6. Schwerste Epilepsie und Krampfanfälle verschiedener Ursache
7. Hydrocephalus in der Phase der Dekompensation
8. Zustand nach operativen Eingriffen an der Wirbelsäule
9. Bandscheibenvorfall
10. Sub- oder dekompensierte Erkrankungen der inneren Organe
11. Akute Arthritis (Gelenkentzündung)
12. Bösartige Geschwulste der Knochen oder des Zentralnervensystems.

In welchem Alter kann man die Patienten behandeln?


Die ist zunächst einmal abhängig von ihrer Erkrankung. Eine Behandlung ist ab einem Alter von 6 Monaten möglich, generell ist die Prognose insbesondere bei der infantilen Cerebralparese bei jüngeren Kindern am besten. Je früher mit der Therapie begonnen wird, desto größer sind die Erfolgschancen, da das kindliche Gehirn eine große Kompensationsmöglichkeit besitzt und pathologische Bewegungsmuster noch nicht zur vollen Ausprägung gekommen sind.

Gab es Komplikationen durch die Behandlung?


Nein, es sind keine in Verbindung mit der Behandlung stehenden Komplikationen bekannt.

BITTE BEACHTEN!
Generell muß auch in Grenzfällen individuell entschieden werden, ob eine Behandlung nach Prof.Dr.med. W.Kozyavkin sinnvoll erfolgen kann.
© 2004-. Internationale Rehabilitationsklinik. Privacy Policy © 2004-. WebMaisternia - TYPO3 CMS implementation & professional web development